Meine Bücher

Die Liebenden von Wiesbaden

 

Novelle

Erschienen:         Oktober 2017

ISBN: 978-3-95771-186-1 • Preis: 16,90 €

eISBN: 978-3-95771-187-8 • Preis: 12,99 €

 

»Such dir einen Mann in deinem Alter!«, tobt die Mutter wieder einmal. Doch ihre Tochter Kirsten hat sich schon längst in Ernst Kämmerer verliebt. Ein gestandener Geschäftsmann: mit schmalem weißen Haarkranz und dazu den hellblauesten Augen, die man sich vorstellen kann. Dass er 61 Jahre alt ist und verwitwet, stört die 40-jährige Kirsten nicht. Im Gegenteil, sie hat schon immer eine Schwäche für ältere Männer gehabt…

 

 

»Außergewöhnlich und wortgewandt beschreibt Susanne Konrad die körperliche Veränderung, der sich die Liebenden nicht entgegenstellen können. […] Literarisch ist es nur gut darüber zu schreiben und zu zeigen, dass Liebe auch im Alter aus Erotik, aus Sinnlichkeit und Körperlichkeit besteht. Besonders, wenn eine Autorin so würdevoll darüber schreiben kann…«
Dragana Jeremic-Goldmann; mobilebuchhandlung.de am 17.04.2018

Fixpoetry

 

 

Frankfurter Einladung

Erzählungen, Geheimnisse und Rezepte

Herausgeberin:    Susanne Konrad

 

Soft-Cover · ca. 250 Seiten · 13 x 20 cm

Erscheinungstermin:  9. September 2016

ISBN: 978-3-95771-102-1 · Preis: 16,90 €

auch als e-book erhältlich

eISBN: 978-3-95771-103-8 · Preis: 12,99 €

 

30 Autorinnen und Autoren laden Sie in die 46 Frankfurter Stadtteile ein und gewähren Ihnen ihre besondere Gastfreundschaft. Kommen Sie – als Gast, Tourist oder Messebesucher, als Alt- oder Neufrankfurter – und blättern Sie in den Buchseiten, lesen Sie die Gefühle, Interessen und Anschauungen der Menschen hinein und erleben Sie die Mainmetropole aus der Sicht der Denker, Forscher und Poeten. Mit Gedichten, Erzählungen, Essays, ortskundlichen Betrachtungen und historischen Geschichten – aber auch mit typischen Frankfurter Kochrezepten – entdecken Sie das literarische Frankfurt in seiner buntesten Weise und lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise durch seine Stadtteile, in deren Straßen Vielsprachigkeit, Toleranz und Weltoffenheit selbstverständlich ist.

Willkommen in Frankfurt. Willkommen in den Stadtteilen.

Frankfurter Rundschau

 

Die Akademikerin

Roman

Größenwahn Verlag, 2015

Hard Cover · 200 Seiten · 13,6 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-95771-069-7 · 21,90 €

auch als e-book erhältlich eISBN: 978-3-95771-070-3 · 17,99 €

 

Nichts macht ihr mehr Freude, als über Büchern zu sitzen, zu lesen, zu lernen, zu schreiben. Melina ist eine ehrgeizige junge Frau, die all ihre Energie in die wissenschaftliche Arbeit legt. Ihrer Mutter wäre es lieber, die Tochter mit einem Mann liiert zu sehen, doch für die Liebe hat die 30-Jährige keine Zeit. Professor Grün ermöglicht ihr, bei ihm zu promovieren. Sie nimmt das Angebot an und stürzt sich in die Forschung - hier findet sie stets Halt und seelische Nahrung. Doch ihr Dissertationsthema 'Susanne K. Langers Konzept von Emotion und Form' erweist sich schwieriger als gedacht: Die Doktorarbeit droht zu scheitern, die Terminabgabe wird zum Fluch und aus dem akademischen Tiefpunkt eine Lebenskrise.

Ausgerechnet der viel ältere Johannes, dem Melina sich an gesellschaftlicher Stellung und geistiger Kapazität weit überlegen fühlt, gibt ihr neuen Lebensmut, Sicherheit und Geborgenheit. Melina findet unverhofft an seiner Seite ein neues Zuhause. Doch kann sie mit dem einfachen Lageristen wirklich glücklich werden? Wird das Leben weiterhin Schicksalsschläge für sie bereithalten? 

 

 

Emotionen. Gefühle literarisch wirkungsvoll einsetzen.

Berlin: Autorenhaus Verlag, 2007
ISBN 978-3-86671-018-4

Liebe, Sehnsucht, Trauer, Wut, Ekel, Eifersucht und Neid, Angst und Grauen, Schuld und Scham, Freude, Hoffnung, Glück, Zufriedenheit

Was den Leser rührt, begeistert und mitreißt, sind die Emotionen, die der Autor den Figuren in seinem Werk mitgibt. Das Herzklopfen, mit dem der Leser das Schicksal des Protagonisten im Roman, Theaterstück oder Film verfolgt, die Tränen, die ihn rühren oder die tragischen Gefühlsverwirrungen, die ihm den Atem rauben.

Wie Autoren bewusst Emotionen in ihren Texten und Drehbüchern einsetzen können, wird durch literarische Beispiele und entsprechende Übungen für die Praxis des Schreibens vermittelt.

(vergriffen)

Camilles Schatten

Roman

Frankfurt am Main: Brandes & Apsel, 2005.

ISBN 3-86099-513-8

 

Die erfolgreiche Klinikärztin Birgit Schindler beendet eine Affäre mit einem verheirateten Mann. Doch die angespannte emotionale Situation und ihr anstrengender Arbeitsalltag überfordern sie. Das Leben Camille Claudels zwischen der Liebe zur Kunst und zu Rodin drängt sich in ihre Vorstellungswelt. Für Birgit verschwimmen die Grenzen zwischen Reflexion und Wahn. Die Diagnose „Sie haben eine Psychose“ wirkt auf sie wie ein Schock.

Ein Roman über die Grenzen der Normalität, der ohne künstliche Dramatik erzählt, wie fragil unsere Lebensentwürfe sind.
Das Porträt einer selbstbewussten und zugleich verletzlichen jungen Frau, die sich wehrt, Opfer ihrer Krankheit und einer gescheiterten Liebesbeziehung zu werden.

 

Goethes 'Wahlverwandtschaften' und das Dilemma des Logozentrismus

Heidelberg: Carl Winter, 1995

ISBN 978-3-8253-0335-B

 

Goethes Roman 'Die Wahlverwandtschaften' handelt von vier Personen, die einem Konflikt zwischen ihren sinnlichen Neigungen und ihren moralischen Werten ausgesetzt sind und daran zerbrechen. Sie scheitern an der Unvereinbarkeit konträrer Prinzipien: Dem einen gerecht zu werden, bedeutet Verrat an dem anderen. Diese doppelte schuldhafte Verstrickung wird als ein grundlegendes menschliches Problem präsentiert.

 

Die Intention dieser Doktorarbeit ist es, die den 'Wahlverwandtschaften' zugrundeliegende Ordnung und die damit verbundenen Werte auf ihre Grundsätzlichkeit hin zu überprüfen. Daher ist nicht die Frage, ob das 'Sinnliche' oder das 'Sittliche' den Sieg davon trägt. sondern die in den 'Wahlverwandtschaften' dargestellten Polaritäten selbst stehen zur Disposition.

 

 

Die Unerreichbarkeit von Erfüllung in Theodor Fontanes Romanen “Irrungen, Wirrungen” und “L´Adultera”. 186 Seiten. Frankfurt am Main u.a. Peter Lang, Jahr 1991

Im Mittelpunkt der Untersuchung steht die Unerreichbarkeit von Erfüllung als zentrales Thema Theodor Fontanes. Vor dem Hintergrund kritischer Reflexion der Archetypenlehre C.G. Jungs, der Sozialpsychologie Alfred Lorenzers und der ästhetischen Theorie Susanne K. Langers wird Fontanes Ambivalenz zwischen Widerstand und Anpassung als eine emotionale Kategorie eruiert. Sie ist sowohl für seine gesellschaftspolitische Haltung als auch für sein Konzept des poetischen Realismus bestimmend. Die Rolle der Emotionalität in der bürgerlichen Gesellschaft des ausgehenden 19. Jahrhunderts wird in Fontanes Zeitromanen zum Politikum, das bis heute wenig an Aktualität eingebüßt hat.