<< (c) Heike Lyding >>

Susanne Konrad lebt und arbeitet in Frankfurt am Main. 1965in Bonn geboren, studierte sie Literaturwissenschaft und Geschichte. 1995 promovierte sie über Goethes „Wahlverwandtschaften“. 2005 erschien ihr erster Roman „Camilles Schatten“. Die Autorin hat (auch als Susanne Czuba-Konrad) Fachbücher zu den Themen „Integration“ und „Kreatives Schreiben“ veröffentlicht, ferner zahlreiche literarische und redaktionelle Beiträge. Schwerpunkte ihrer schriftstellerischen Arbeit sind der Entwicklungsroman sowie Prosa zu den Themen Migration, Heimat, lokale Identität. Zuletzt erschienen: "Die Akademikerin". Roman. Größenwahn Verlag, 2015: "Frankfurter Einladung" (Hrsg.) Anthologie, Größenwahn Verlag, 2016.

 

Lesung "Grenzenlose Heimatwelten"

mit dem Literaturclub der Frauen aus aller Welt e.V.

Es lesen Susanne Konrad, Tamara Labas, Ayla Bonacker, Liza Kuryanovich

am Freitag, den 31.3. um 19:30 Uhr

im Georg Hieronymi Saal, Rathaus Oberursel

Rathausplatz 1, 61440 Oberursel

Musikalisch begleitet vom Frauen-A-Capella-Chor Klangspeisen aus Frankfurt.

Susanne Konrad liest die Erzählung "Sweet Applebeach South". Erschienen u.a. in: Heimat. Erzählungen, Geheimnisse und Rezepte. Hrsg. von Sevastos Sampsounis. Frankfurt am Main: Größenwahn Verlag, 2016.